Tourismus in der Schweiz

am Fuße des La Fava
am Fuße des La Fava
Quelle: Hanspeter Bolliger / pixelio.de

Es versteht sich fast von selbst, dass die Schweiz dank ihrer Geschichte viele Sehenswürdigkeiten zu bieten hat, aber auch die Landschaft lässt bei Wanderern und in erster Linie bei Wintersportlern die Herzen höher schlagen. Die einzigartige Berglandschaft der Schweiz mit bekannten Bergen wie Matterhorn oder Eiger (Nordwand) bieten sowohl im Winter als auch im Sommer ein vielversprechendes touristisches Angebot. Einen besonderen Reiz versprühen auch die vielen Seen die das Land bedecken, besonders zu empfehlen sind hier die im mediterranen Klima gelegene Seen Luganosee und Lago Maggiore und der in der Zentralschweiz gelegene Vierwaldstädtersee. In den Alpen finden sich unzählige Wintersportgebiete, mit Pisten aller Schwierigkeitsstufen. Auch ist für jeden Geldbeutel etwas dabei vom mondänen und exklusiven St. Moritz bis hin zu familienfreundlichen Orten wie Zermatt findet sich für jeden Geschmack etwas.

Aber auch die Großstädte der Schweiz sind immer wieder einen Besuch wert, an erster Stelle steht hier Zürich idyllisch am gleichnamigen See gelegen – verkauft es sich der einen Seite weltmännisch und auf der anderen Seite versprüht es noch den alten und gediegenen schweizerischen Charme. Attraktionen der Stadt sind die weltbekannte Einkaufspasse Bahnhofsstraße, das römische Kastell Lindenhof und der Zoologische Garten mit einer für Europa einmaligen Regenwaldhalle. Weitere sehenswerte Städte sind unter anderem Ascona, Interlaken, Locarno, Lugano, Luzern und die Hauptstadt Bern. Neben den größeren Städten finden sich aber auch in den 26 Kantonen viele sehenswerte Ziele, durch die geringen Entfernungen innerhalb der Schweiz lassen sich so in kurzer Zeit viele Attraktionen und Sehenswürdigkeiten erkunden.